Neuer Projekttag für die Grundschule: Stärkung der Klassengemeinschaft

Hannover/Lörrach/Minseln Juni 2022: Der in Zusammenarbeit mit der Dinkelbergschule Minseln-Eichsel entwickelte Projekttag für die Grundschule steht ab sofort allen Schulen in Deutschland zur Verfügung, die das 1000 Schätze-Programm für die Grundschule umsetzen. Die Erfahrungen mit dem Projekttag sind positiv:

„Momentan überlegen wir, ob wir in jedem Schuljahr für die ersten Klassen einen 1000-Schätze-Tag durchführen. Die Kollegin mit der aktuellen ersten Klasse berichtet immer wieder, dass sie den Tag sehr gewinnbringend für die Klasse fand und noch heute beim Thema ‘Team’ im Gespräch mit den Kindern immer wieder darauf zurückkommt.“

Schulung neuer 1000 Schätze-Trainer*innen in Berlin und Frankfurt

Nach langer Online-Phase wieder Präsenzschulungen

Berlin/Frankfurt März – Mai 2022: Dr. Heidi Kuttler (Programmentwicklerin) und Ute Gringmuth-Dallmer (Trainerin und Leiterin des 1000 Schätze-Kompetenzzentrums) bildeten 20 Präventionsfachkräfte zu 1000 Schätze-Trainer*innen aus.

Nach der Pilotphase in Niedersachsen und Berlin kommt nun der bundesweite Rollout in Fahrt. Regionale Fachkräfte für Suchtprävention aus 8 Bundesländern sind dabei und begleiten Schulen in ihrer Region auf dem Weg zur 1000 Schätze-Schule.

Die Teilnehmer*innen erhielten Infos zum wissenschaftlichen Hintergrund des Programms und den Evaluationsergebnissen. Der Schwerpunkt in den Schulungen lag jedoch auf dem Kennenlernen und Erproben der Praxismodule für die Klassen, Eltern und die Schule als Lebenswelt – verbunden mit Musik, Bewegung und engagierten Fachdiskussionen.

Klassenworkshop “Tom & Lisa” – 10 Jahre bundesweite Verbreitung

Villa Schöpflin und Kaufmännische Krankenkasse KKH würdigen die Arbeit der Präventionsfachkräfte in ganz Deutschland

Hannover, Oktober 2021: Im Rahmen einer Feier, zu der sich mehrere Dutzend “Tom & Lisa”-Moderator*innen zugeschaltet hatten, würdigten die KKH und die Villa Schöpflin deren erfolgreiche Arbeit mit Zehntausenden von Schüler*innen in ganz Deutschland. Ziele des Klassenworkshops sind die Förderung eines risikokompetenten Umgangs mit Alkohol und die Stärkung abstinenter Schüler*innen. Im Rahmen meines Vortrags schlug ich den Bogen zu den wissenschaftlichen Grundlagen und stellte die positiven Evaluationsergebnisse vor. Das Konzept wurde 2007 von einer trinationalen Arbeitsgruppe (D – F – CH) entwickelt. Seit 2011 wird es – unterstützt von der KKH und koordiniert von der Villa Schöpflin – bundesweit verbreitet.